Winteraggressionen

Ich habe das Pech, zu den Leuten zu gehören, die sich ihre Anorakkapuze erst vollhageln lassen und sie dann aufsetzen. So geschehen, als die gute Sturmtief-Sabine heute zu ihrem zweiten, dritten oder vierten Anlauf ausgeholt hat. Von weitem ist sie beeindruckend schön mit den Wellen, die sie auf den Pfützen auf der großen Kreuzung vor meinem Fenster schlägt, aus der Nähe leider furchteinflößend bis ungenießbar. Sorgfältig ist sie ebenfalls. Das Wasser, das sie für unsere Gesichter und unsere regenhosenlosen Beine vorgesehen hat, bewahrt sie im Kühlschrank auf, damit es nicht schlecht wird. Zur Selbstsabotage neigenden Menschen wie mir nützt es freilich nichts, einfach nicht rauszugehen, damit so etwas wie das Kapuzendebakel nicht passiert. Drinnen realisiere ich schlechte Ideen wie z.B. den „Alles gesagt?“-Podcast mit Christian Lindner hören, um herauszufinden, wie übel FDP-Politiker eigentlich wirklich sind (Spoiler: sehr). Es ist schwierig bis unmöglich, unter diesen Umständen keine Winteraggressionen zu entwickeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s