Der kürzeste Tag des Jahres

Ich hänge noch immer auf Druckgrafiken fest und bin kein Stück zufrieden mit dem Ergebnis. Das große Problem: Die Spiegelverkehrtheit beim Drucken. Ein schreckliches Gefühl, wieder und wieder mit dem eigenen fehlenden Planungsvermögen konfrontiert zu werden. Und das nach dem anstrengenden Herumgeschnitze. Es geht leider nicht anders, weil mir nach Produktivität ist, ich aber die ganze Woche Schreibblockade hatte. Nicht einmal Weihnachtskarten habe ich hinbekommen, und das, obwohl ich durchaus im Weihnachtsmodus bin. Seit Anfang Dezember halte ich eine strenge Spekulatius/Punsch-Diät, die sich möglicherweise negativ auf meine Konzentration auswirkt. Es ist wie verhext, und das Wicca-Symbol für Synchronizität, das ich aus gleich zwei Linoldruckplatten meißele, ist falschherum.

(Bin außerdem verkatert wegen dreieinhalb Bier gestern. War tanzen. War menschlich fabelhaft und musikalisch auch ganz okay.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s