Normale Hundesachen

[CN Blut]

Albtraumszenario: Auf einen sehr niedlichen Hund aufpassen, der beim Spaziergang in ein Hundeknäuel hineingerät und komplett blutverschmiert wieder herauskommt. Es ist nur eine kleine Verletzung am Ohr, aber der Hund hat natürlich genau da, wo das Blut landet, ganz weißes Fell (der Rest ist grau). Wir tupfen die Wunde trocken, es gibt Streicheleinheiten und Leckerlis und wir gehen erstmal nach Hause, ausruhen und es ist ja auch bald Futterzeit. Ich versuche, das getrocknete Blut aus dem Hundefell zu wischen, ganz vorsichtig, aber der Hund findet das nur so mittel, steht auf und und schüttelt im Gehen empört den Kopf und die Schlappohren. Er kennt die Filme nicht, in denen das, was er hier auf dem Boden und an der Wand hinterlässt, für einen tollen Suspense gesorgt hätte. Alle Hundebesitzer*innen, mit denen ich darüber spreche, sagen: Nicht so schlimm, bei Hunden geht es auch mal ruppig zu und Hundeohren sind gut durchblutet, das passiert halt mal, aber ich weiß nicht, wann das Gefühl, wirklich versagt zu haben, so tief saß (als Hundesitter! You had one job!). Was ich übrigens nicht empfehlen kann: Hund + Wunde am Ohr googeln.
Dem Hund scheint es derweil ganz gut zu gehen. Er hat gefressen und schläft die meiste Zeit; wenn es ihm zu langweilig wird, steht er wieder auf und legt sich woanders schlafen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s